Connect with us

Was kostet ein Treppenlift?

Gesundheit

Was kostet ein Treppenlift?

Egal in welchem Alter: Treppenlifte sorgen für Mobilität in den eigenen vier Wänden, wenn Gehbehinderungen durch akute Verletzungen, chronische Leiden oder Altersbeschwerden den Alltag erschweren. Aber was kostet ein Treppenlift eigentlich und wie lassen sich die Kosten senken?

Kosten je nach Modell und Einsatzbereich unterschiedlich

Treppenlift ist nicht gleich Treppenlift. Während Rollstuhlfahrer auf einen Plattform- oder Hängelift angewiesen sind, reicht bei leichten Beeinträchtigungen oft der Sitzlift als klassische und kostengünstigste Treppenlift-Variante. Außerdem gilt: Modelle für den Außenbereich sind teurer als Treppenlifte für Innentreppen. Schließlich müssen die Bauteile Wind und Wetter trotzen. Einen immensen Einfluss auf den Treppenlift Preis hat außerdem die Form der Treppe. Weil die Führungsschienen von Treppenliften bei kurvig verlaufenden Aufgängen maßgefertigt werden, liegt der Preis von Kurventreppenliften deutlich höher.

Sitzlift

Der Sitzlift eignet sich für Personen, die sich noch aus eigener Kraft in den Sitz setzen und am Ende der Fahrt ebenso selbstständig wieder aufstehen können. Wer wertvollen Platz sparen will oder muss, greift zu Modellen mit (automatisch) hochklappbarer Plattform.

Preise:

Sitzlift gerade innen: ab 3.500 Euro

Sitzlift gerade außen: ab 4.000 Euro

Sitzlift kurvig innen: ab 7.500 Euro

Sitzlift kurvig außen: ab 8.000 Euro

Plattformlift

Plattformlifte sind die ideale Lösung für Rollstuhlfahrer und Menschen, die auf Rollatoren oder andere Formen von Gehhilfen angewiesen sind. Die rutschfesten Plattformen sind befahrbar / begehbar und befördern Personen sicher zwischen den Etagen hin und her. Der Nachteil der Plattformlifte besteht im erhöhten Platzbedarf.

Preise:

Plattformlift gerade innen / außen: ab 10.000 Euro

Plattformlift kurvig innen / außen: ab 12.000 Euro

Hublift

Hublifte sind eine Form des Senkrechtlifts, ebenfalls mit einer befahr- bzw. begehbaren Plattform ausgestattet und besonders für geringe Höhen geeignet. So verwundert es nicht, dass diese Bauform oft für kleine Außentreppen zum Einsatz kommt.

Preise:

Hublift bis 1,8 m Hubhöhe innen / außen: ab 10.000 Euro

Hublift ab 1,8 m Hubhöhe innen / außen: ab 10.000 Euro

Hängelift

Falls ein Plattformlift aus Platzgründen nicht realisierbar ist, dient der Hängelift als platzsparende Alternative für Rollstuhlfahrer. Statt wandseitig, werden die Führungsschienen an der Decke installiert.

Preise:

Hängelift gerade innen / außen: ab 7.000 Euro

Hängelift kurvig innen / außen: ab 10.000 Euro

Treppenlift-Kosten senken

Der tatsächliche Treppenlift Preis lässt sich durch verschiedene Zuschüsse und Fördermittel senken. Bei bestehender Pflegebedürftigkeit (ab Pflegegrad 1) ist die Krankenkasse / Pflegekasse der erste Ansprechpartner.

Die Pflegeversicherung übernimmt einmalig bis zu 4.000 € pro Person für wohnumfeldverbessernde Maßnahmen. Leben mehrere pflegebedürftige Personen im gleichen Haushalt, übernimmt die Pflegeversicherung bis zu 16.000 € (4 mal 4.000 € je pflegebedürftiger Person).

Ferner beteiligen sich zahlreiche Länder, Städte und Gemeinden mit regionalen Fördermitteln an den Treppenlift Kosten. Ansprechpartner sind die zuständigen Bauämter. Ein Zuschuss der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) kann sowohl von Hauseigentümern und Vermietern als auch von Mietern in Anspruch genommen werden.

Wer den verbleibenden Eigenanteil nicht auf einen Schlag bezahlen kann, sollte sich über eine mögliche Ratenzahlung informieren. Die meisten Treppenlift-Hersteller bzw. deren Vertriebspartner bieten entsprechende Finanzierungsmöglichkeiten an.

Lohnt sich ein gebrauchter Treppenlift?

Gebrauchte Modelle erscheinen zwar erstmal günstiger als ein neuer Treppenlift, doch der Schein kann trügen. Weil die Führungsschienen fast immer individuell gefertigt werden müssen, sind die tatsächlichen Kosten schwer einzuschätzen. Auch der Einbau muss separat bei einer Firma in Auftrag gegeben werden. Wartungsaufwand und Reparaturanfälligkeit eines gebrauchten Treppenlifts sind ebenfalls erhöht.

Ein gebrauchter Treppenlift lohnt sich in den seltensten Fällen. Lediglich bei gerade verlaufenden Treppen und gut gewarteten Modellen (Tipp: Wartungshistorie beachten) kann sich der Gebrauchtkauf finanziell auszahlen.

Treppenlift-Miete bei temporärer Mobilitätseinschränkung

Handelt es sich um keine dauerhafte, sondern “nur” um eine temporäre Einschränkung der Mobilität (z. B. nach einer OP / Verletzung), lässt sich mit einem gemieteten Treppenlift jede Menge Geld sparen. Das gilt allerdings nur für Mietlaufzeiten bis 36 Monate. Auch Ein- und Ausbau sollten keine zusätzlichen Kosten verursachen. Seriöse Anbieter bieten Mietverträge, in denen Wartung und Reparaturen während der Laufzeit im Gesamtpreis enthalten sind.

Treppenlift Kosten im Mehrfamilienhaus

Falls der Einbau eines Treppenlifts medizinisch notwendig ist, darf der Einbau eines entsprechenden Modells vom Eigentümer / Vermieter nicht untersagt werden. Die Kosten müssen die Mieter allerdings selber tragen. Wichtig: Sowohl in privaten als auch in Mehrfamilienhäusern oder öffentlichen Gebäuden müssen Vorschriften & Normen beachtet werden. So muss die Treppe nach Einbau des Lifts noch breit genug sein, um als Fluchtweg zu dienen.

Quelle:

treppenlifte-preise.de

Kommentare

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr im Themenbereich Gesundheit

HOCH